Emely Nowak

Interview Ralf Osthoff (RO) mit Emely Nowak (EN), Libera I. Damen, 15 Jahre, Bundeskader
————————–
RO: Emy, nach vielen Jahren beim SVE steht nun ein Wechsel nach Dresden an, Du verlässt uns?
————————–
EN: Ja, zum neuen Schuljahr wechsele ich von der Lausitzer Sportschule zur Sportschule in Dresden und schließe mich dem VC Olympia Dresden an. Meine Mannschaft wird in der zweiten Frauen Bundesliga spielen. Und ich habe dort die Möglichkeit mit anderen Bundeskadern zusammen zu trainieren und zu spielen.
————————–
RO: Hört sich gut an, wo soll die Reise langfristig hingehen?
————————–
EN: Der VCO Dresden betreibt die Nachwuchsförderung für den Dresdner SC. Der spielt jedes Jahr um die Deutsche Meisterschaft. Es ist mein Traum, es dorthin zu schaffen. Und vielleicht auch noch weiter.
————————–
RO: Wir werden Deinen Weg verfolgen und wünschen Dir, dass Du Deine Träume wahrmachst!
————————–
EN: Vielen Dank, auch an den Verein und meine Trainer. Ich habe hier alles gelernt und man hat mich immer gefördert. Der SVE wird immer mein erster Verein sein. Den Mädels wünsche ich viel Erfolg in der neuen Saison. Ich denke, das ein oder andere Mal, stehe ich auch am Spielfeldrand und feuere sie an.

Philipp Eisenträger

Interview Ralf Osthoff (RO) mit Philipp Eisenträger (PE),
Trainer Damen I und Lehrertrainer Lausitzer Sportschule
————————–
RO: Philipp, kurzes Resümee der letzten Saison von Dir?
————————–
PE: Leider haben wir unser Ziel des direkten Wiederaufstieges in die Regionalliga Nordost knapp verpasst.
Trotzdem kann man mit dem zweiten Platz in der Brandenburgliga, erspielt von einer sehr jungen Mannschaft,
zufrieden sein.
Eine mögliche Relegationsrunde fiel der Coronakrise
zum Opfer.
Sonst hätten wir es vielleicht geschafft.
Jetzt gilt es, daran anzuknüpfen und weiterzumachen.
————————–
RO: Apropos, wie geht es nun nach dieser langen (Zwangs)Pause weiter?
————————–
PE: Wir haben versucht, daß Beste aus der Situation zu machen und uns vor allem individuell fit gehalten. Das Mannschaftstraining ist aber natürlich unabdingbar und hier können wir zum Glück in Cottbus seit einigen Wochen wieder trainieren. Die Mädels sind gut drauf und wir hoffen, wir spielen oben mit.
————————–
RO: Also Aufstieg als Ziel?
————————–
PE: Schon, aber es ist kein Muss. Das kann man mit einer so jungen Mannschaft nicht erzwingen. Versuchen werden wir es natürlich. Unsere Planung ist langfristig und dabei spielt unser eigener Nachwuchs die zentrale Rolle.
Mittelfristig wollen wir auf dieser Grundlage die dritte Liga bei den Frauen erreichen und dann hier in Cottbus etablieren. Dafür sind Erfolge im Jugendbereich mindestens genauso wichtig, wie in den Ligen. Wir möchten im Juniorenbereich schon den Spitzenverein SC Potsdam hin und wieder zumindest ärgern. Unsere Talente werden sich entwickeln und in den nächsten Jahren hoffentlich zeigen, was sie hier gelernt haben.
————————–
RO: Na dann viel Erfolg!
————————–
PE: Danke und immer fleißig berichten!