Am Samstag den 11.01.2020 trafen wir, die erste Damenmannschaft des SV Energie Cottbus, auf den derzeitigen Tabellenzweiten Motor Henningsdorf und den Tabellendritten aus Spremberg.

Unser erstes Spiel bestritten wir gegen die Mannschaft aus Spremberg, welche wir in der Hinrunde deutlich schlagen konnten.
An diesem Samstag sollte dies aber nicht der Fall sein und wir starteten mit einem eher weniger gutem Spiel in das Jahr 2020.
Es zeigten sich vorallem in der Annahme einige Schwierigkeiten und es viel schwer den Punkt zu machen, da Spremberg in sehr guter Form zu sein schien.
Der erste Satz war ziemlich eindeutig und wir verloren aufgrund mangelnder Annahme und insgesamter Startschwierigkeiten. Diese sollten natürlich im zweiten Satz abgelegt werden, was aber leider nicht gelang, wodurch dieser auch verloren wurde. Im Dritten und letzten Satz für dieses Spiel gelang es leider auch nicht, dass wir so wirklich in das Spiel fanden und somit endete unser erstes Spiel im neuen Jahr mit einer deutlichen 3:0 Niederlage.

Nach der doch bitteren Niederlage vom ersten Spiel gegen Asahi Spremberg starteten wir das zweite Spiel gegen den 3. aus unser Liga SV Motor Hennigsdorf mit viel Motivation .

Wir startet den ersten Satz mit einer deutlichen Führung von 12:3 und konnten ihn mit einem Endergebnis von 22:25 für uns entscheiden.

Mit viel Motivation und einem guten Gefühl starteten wir nun in den zweiten Satz. Diesen konnten wir durch gutes Zusammenspiel und gute Aufschläge auch für uns mit einem Ergebnis von 21:25 entscheiden.

Um das Spiel perfekt zu machen fehlte uns nur noch der dritte Satz den wir mit einem Endergebnis von 25:20 beendeten damit war nicht nur ein weiterer Satz sondern auch,dass Spiel mit 3:0 gewonnen.
Nach diesem Sieg machten wir uns nun mit einem guten Gefühl trotz der 3:0 Niederlage geben Asahi Spremberg auf den Heimweg.