Datum

Spitzenspieltag vor heimischer Kulisse

Am Samstag den 08.01.22 fand der erste Spieltag des neuen Jahres für die Damen 1 statt. 
Durch den Tausch des Heimrechts mit dem Saarower VSV startete das Jahr mit einem Heimspieltag an denen die Tabellenplätze 1,2 und 3 der Brandenburgliga aufeinandertrafen. 
 
Das erste Spiel des Tages wurde zwischen den Gästen aus Saarow und Teltow/Kleinmachnow ausgetragen. Dabei setzte sich der Saarower VSV in meist sehr engen Satzentscheidungen schließlich dennoch eindeutig mit 3:0 durch.  
 
Im Anschluss durfte endlich auch unsere Mannschaft wieder aufs Spielfeld zurückkehren und das erste Spiel des Jahres gegen die Mannschaft des VC Teltow/Kleinmachnow bestreiten. 
Im ersten Satz starteten wir sehr konzentriert und konsequent, so dass wir bis zum Punktestand von 11:1 davonziehen konnten. Mit wenigen eigenen Fehlern und variablen Spielzügen führten wir den Satz mit 25:10 zum Ende. Ein gelungener erster Satz zum Jahresbeginn. 
Im nächsten Satz schlichen sich gerade zu Beginn einige Fehler mehr ein und wir starteten mit einem 2:5 Rückstand. Danach kamen wir wieder besser ins Spiel und holten die Punkte wieder auf. Dennoch zeigten sich immer wieder Unkonzentriertheiten und wir blieben deutlich unter unseren Möglichkeiten, die wir im ersten Satz besser zeigen konnten. Mit 25:20 konnten wir uns auch diesen Satz sichern. 
Mit einer etwas veränderte Aufstellung durch Wechsel auf der Zuspiel- und Diagonalposition gingen wir in den dritten Satz. Viele Dinge die bisher an diesem Tag gut geklappt hatten, wollten in diesem Satz nicht mehr funktionieren. Statt der druckvollen Aufschläge des ersten und zweiten Satzes passierten viele direkte Aufschlagfehler und auch die Annahme wurde unpräziser. Damit erschwerten wir auch unserer zweiten Zuspielerin Maxi deutlich ihre Aufgabe und ermöglichten der Mannschaft aus Teltow/Kleinmachnow letztendlich den 21:25 Satzgewinn. 
Damit ging das Spiel in den 4. Durchgang. Durch den Rückwechsel auf der Zuspielposition konnten wir wieder mehr Stabilität in unsere Spiel bringen und auch die Annahme wurde besser. Damit schafften wir es, unsere Gegnerinnen kaum in den Satz kommen zu lassen und holten uns den Ball nach Fehlern sofort wieder zurück. Schließlich sicherten wir uns den Satz mit 25:14 noch einmal recht deutlich und holten weitere 3 Punkten für die Tabelle. 
 
Nach einer kurzen Pause stand dann das Spitzenspiel gegen den Zweitplatzierten Saarower VSV an. 
Obwohl wir nach dem ersten Spiel unzufrieden mit unserer Leistung waren, wollten wir gerade dieses Spiel unbedingt gewinnen, um dem Aufstieg wieder ein Stück näher zu rücken. 
Dementsprechend konzentriert starteten wir, wieder mit der Startaufstellung aus dem ersten Spiel, in den ersten Satz. Mit konsequenten Angriffen und wieder guten Aufschlägen schafften wir es, uns zügig bis zum Spielstand von 14:3 abzusetzen. Einige Punkte später wechselten wir auf der Außenposition damit auch unsere Kapitänin mal eine Pause bekommt. Wir spielten weiterhin sehr konsequent und gewannen den Satz schließlich mit 25:13 deutlich. 
Erste Sätze liegen uns anscheinend, denn im Durchschnitt lassen wir hier den Gegner nur 14 Punkte holen.
Der folgende zweite Satz startete zunächst ausgeglichen und bis zum Spielstand von 11:10 schaffte es keine Mannschaft sich abzusetzen. Dann konnten wir uns, vor allem durch Druck im Aufschlag und konsequente Aktionen, einen Vorsprung erarbeiten. Für den Satzball brauchte es dann doch noch einmal ein paar Anläufe, ehe wir uns auch diesen Satz mit 25:21 sicherten. 
Auch der dritte Satz startete ausgeglichen. Mit einem kleinen Rückstand erfolgte dann der Rückwechsel auf der Außenposition zum 7:9. Dennoch schaffte die Mannschaft aus Saarow es, ihre Führung noch einmal etwas bis zum 11:14 auszubauen. Wir ließen uns trotzdem nicht vom Punktestand herunterziehen und schafften es, mit wiedergewonnener Konsequenz in unseren Aktionen, den Satz zu drehen. Gerade druckvolle Aufschlägen sorgten für viele leichte Bälle in der Abwehr, auf denen wir unser Spiel aufbauen konnten. 
Mit dem 25:18 Satzgewinn entschieden wir auch dieses Spiel für uns und führen nun mit 30 Punkten aus 10 Spielen die Tabelle, nun mit 8 Punkten Vorsprung vor dem Saarower VSV, weiter an. 
 
Unser nächste Spieltag folgt dann am 29.01.22 gegen die Mannschaften aus Wildau und Hohen Neuendorf wieder in der heimischen Halle in der Poznaner Straße. 

Mehr
Beiträge